Fotografie

Fotografieren Sie gerne? Werden Ihre Bilder von anderen bewundert? Dann könnten Sie Ihr Hobby zum Beruf machen. Eine Ausbildung brauchen Sie dafür nicht. Natürlich müssen Sie sehr gute Erfahrungen im Fotografieren haben, eine entsprechende Fotoausrüstung besitzen und ein gutes Bildbearbeitungsprogramm.

Verkaufen können Sie Ihre Fotografien ganz einfach über Fotoagenturen, die auch Bilder von Hobbyfotografen nehmen. Ein kostenloses Konto ist schnell erstellt. Vor der Freischaltung des Kontos als Fotograf müssen Sie meist erst einige Testfotos hochladen, die von Mitarbeitern der Fotoagentur auf Motivauswahl, Mindestanforderungen, Qualität und Verkaufsfähigkeit geprüft werden. Haben Sie diese Hürde genommen, dürfen Sie weiter Fotografien einspielen. Alle Bilder brauchen einen Titel und Schlüsselwörter, damit Kunden ein gesuchtes Motiv auch finden. Die Fotografien werden wiederum geprüft und kommen bei Annahme in den Verkauf. Nach und nach können Sie sich also ein Portfolio aufbauen. Sie können für eine Agentur exklusiv oder teilexklusiv arbeiten oder aber die Fotografien bei mehreren Agenturen hochladen. Es kommt darauf an, wie viel Zeit Sie haben. Es empfiehlt sich auch, die AGB der Agenturen genau zu studieren, damit Sie rechtlich immer auf der sicheren Seite sind.

Natürlich ist nicht jedes Motiv gefragt. Im Laufe der Zeit werden Sie aber sehen, welche Ihrer Fotos verkauft werden und welche nicht. Viele Fotografen spezialisieren sich auf ein Themengebiet, das ihnen besonders liegt. Am besten verkaufen sich neue und frische Motive, die noch nicht in großer Anzahl in der Agentur vorhanden sind. Entwickeln Sie Ihren eigenen Stil!

Vom Verkaufspreis bekommen Sie einen Anteil. Diese Tantiemen werden gesammelt, bis eine bestimmte Auszahlungsgrenze erreicht ist. Dann können Sie sich ihren Verdienst auszahlen lassen. Bedenken Sie, dass es sich hier um steuerpflichtige Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit handelt, die beim Finanzamt angegeben werden müssen.


Das könnte Sie auch interessieren

Fotoüberwachung

... Nacht hat sich durch den Einsatz von Kameras mit Nachtsichtfunktion vereinfacht. Durch die Nutzung von Digitalkameras kann der Detektiv dann weiterlesen

Digitale Fotografie

... Schulungszwecken eingesetzt wird. Die jeweiligen Dozenten nutzen die einfache Handhabung digitalisierter Bilder, um diese in ihren Schulungsstoff einzubinden. Damit erhalten Lehrstoffe weiterlesen